Unsere Empfehlungen   (anzeigen)
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14


Kupfer Marmeladentöpfe "Cuivres de France" von Baumalu 

Seit 10 Jahren arbeiten wir als enger Partner mit dem französischen Kupferkochgeschirr Hersteller Baumalu zusammen, denn unsere Erfahrungen bestätigen, dass dieser Hersteller höchste Qualität zu günstigen Preisen bietet.

Wir präsentieren Ihnen hier unser Sortiment an Marmeladentöpfen, die zu 100% aus Kupfer bestehen.

► Die als "dünnwandig" gekennzeichneten Kupfer Marmeladentöpfe sind eher für die Nutzung mit Gasherd oder als Dekoration geeignet. 

► Alle weiteren Kupfer Marmeladentöpfe eignen sich hervorragend für alle Herdtypen, außer Induktion.

► Für Induktionsherde brauchen Sie eine Adapterplatte, die Sie auch in unserem Shop finden. 

► Damit die Herstellung Ihrer Konfitüre und Süßspeisen am besten gelingt, empfehlen wir die dickwandigen Marmeladentöpfe.

► Damit Ihre Speisen nicht überkochen, empfehlen wir, den Topf bis ca. zwei Drittel des Volumens zu befüllen.

► Die Gusseisernen Griffe sind stabiler als Stahlgriffe.

Céline kocht Erdbeermarmelade:

Über Kupfer Marmeladentöpfe

Marmeladentöpfe haben eine Öffnung mit einen viel größeren Durchmesser als der Topfboden: dadurch verdunstet das Wasser beim Kochen der Marmelade schneller und konzentriert die wertvollen Inhaltsstoffe und vor allem den unvergleichlichen Geschmack der reifen Früchte.
Alle Kupfer- Marmeladentöpfe von Baumalu sind aus reinem Kupfer gefertigt und nicht verzinnt. Die Griffe sind aus Gusseisen oder Stahl denn Gusseisen und Stahl erwärmt sich nicht so schnell wie Kupfer.

Für Induktionsherde sind Kupfertöpfe nicht geeignet, weil Kupfer nicht magnetisch ist.
Daher bieten wir Adapterplatte mit 20 oder 26 cm Durchmesser für Induktionsherde an.

In den Kupfertöpfen von Baumalu lässt sich das zerkleinerte Obst für die fruchtige Marmelade besonders schnell erhitzen: wer seine Familie gerne mit frischer Konfitüre und Marmelade versorgen will, aber nicht viel Platz hat, um viele Gläser auf Vorrat zu kochen, ist mit einem kleinen Marmeladentopf gut bedient. Marmeladentopf aus Kupfer und Erdbeeren

Für einen normalen Elektroherd oder auf einem Ceranfeld eignen sich die dickwandigen Kupfertöpfe zum Marmeladekochen besser: der dicke Topfboden lässt den Topf sicher auf der Herdplatte stehen. Während sich der Boden bei den dünnwandigen Töpfen dank der ausgezeichneten Wärmeleitfähigkeit auf einem normalen Herd auch leicht verziehen kann, stehen die dickwandigen Töpfe stabiler.
Die gehämmerten Kupfertöpfe wirken durch die leicht genoppte Oberflächenstruktur außerordentlich attraktiv. Des weiteren ist die Oberfläche weniger anfällig für kleinere Kratzer.

Wer gerne den fruchtigen Geschmack der Jahreszeiten konservieren möchte, der kocht seine Marmelade so wie es die Oma früher selbstverständlich gemacht hat ganz einfach in einem Kupfertopf. Weil sich in einem reinen Kupfertopf von Baumalu Marmelade so einfach zubereiten lässt, finden immer mehr Menschen zurück zu diesem köstlichen und natürlichen Geschmack.
Um eine gute Marmelade, Konfitüre oder auch Gelee zu kochen, braucht man vor allem beste und reife Früchte. Im Gegenteil zu der industriell hergestellten Marmelade, die mit der billigen Mais- Glucose gesüßt wird, benutzen wir den guten alten Kristallzucker oder auch Rohrzucker. Das natürliche Pektin, welches in den Früchten selbst enthalten ist, reicht zum Gelieren aus, da die Fruchtmasse konzentrierter und nicht mehr so flüssig ist.

Lesen Sie Wissenswertes über Kupfertöpfe

Céline kocht Orangengelee: