Gesunde Kost: Gänse- und Entenfett

02.09.2015 14:21

LA BELLE CHAURIENNE: Spezialist für traditionelle kulinarische Köstlichkeiten aus Ente und Gans

Frankreichs bodenständige Küche hat einige Traditionsgerichte wie Confit, Cassoulet oder Terrinen hervorgebracht, nach denen sich Gourmets in vielen Ländern die Finger lecken. Die Zubereitung dieser Spezialitäten mit ausgesucht feinem Geflügelfleisch und -fett erfordert Geduld und viel Zeit - ein Luxus, den sich selbst passionierte Hobbyköche häufig kaum noch leisten können. Um in den Genuss der delikaten Leckerbissen zu kommen, greifen Feinschmecker zu den erstklassigen Produkten von LA BELLE CHAURIENNE, einem renommierten Hersteller im südfranzösischen Castelnaudary.
Die Kleinstadt in der Region Languedoc-Roussillon (Départment Aude) gilt als Hochburg des klassischen Cassoulets. Zu diesem Ruf trägt seit über 50 Jahren das Unternehmen LA BELLE CHAURIENNE mit seinen hochwertigen Konserven bei. Sie profitieren von der sorgsamen Umsetzung historischer Rezepte, bei denen gesundes und geschmeidig zartes Enten- und Gänsefett eine wichtige Rolle spielt.
Wir freuen uns, Ihnen diese Spezialitäten ab sofort anbieten zu können. 

Gesunde Kost: Gänse- und Entenfett

Gänze Fett im Glas La Belle Chaurienne

Bereits in der Antike wussten die Mediziner um die gesundheitsfördernde Wirkung von Geflügel wie Gans und Ente auf den menschlichen Organismus. Denn beide Vögel sind reich an einfach ungesättigtem Fett (etwa 52 Prozent) und mehrfach ungesättigtem Fett (rund 13 Prozent). Der Anteil an gesättigtem Fett beträgt bei halbfestem Gänse- und Entenfett nur ca. 35 Prozent. Wie sich die Omega-6-Fettsäuren zu den Omega-3-Fettsäuren verhalten, hängt von dem Futter ab, das das Federvieh zu sich genommen hat. Als Frittierfett sind Enten- und Gänsefette europaweit geschätzt. Aber sie können noch viel mehr: So tragen Entenfleisch und -fett dazu bei, dass sich die Gefahr von Herzkreislauf-Erkrankungen verringert und sich der Cholesterinspiegel senkt. Verglichen mit Butter enthält Entenfett nicht einmal die Hälfte an gesättigten Fetten, was zu dem Schlagwort "French Paradox" führte. Tatsächlich eignen sich die wertvollen Fette ausgezeichnet zum Braten und für andere Garmethoden. 
Sind gesunde Fettsäuren - vergleichbar mit der Ölsäure im Olivennöl - im Spiel, dienen die fette Gans und die etwas weniger gehaltvolle Ente als bewährte Cholesterinsenker. Gänseschmalz schützt demnach vor Herzinfarkten und reduziert die Bildung von Gallensteinen und Magensäure. Selbst zwei Stunden Schmoren oder Braten können diesem Fett nichts anhaben. Im Altertum verordnete man Gänsefett gegen unterschiedlichste Beschwerden, beispielsweise bei Brustschmerzen oder zur Wundheilung. Gänseknochen sollten Malaria heilen, Gänseblut die nach Schlaganfällen auftretenden physischen Schäden. Es gab so gut wie keine Grenzen, um die Vögel zum Wohle von Patienten auszuschlachten. 
Folglich muss sich niemand sorgen, dass er sich beim Verzehr von Gans und Ente und deren natürlichem Fett etwa ungesund ernährt - ganz im Gegenteil! 

Confit, Rillette, Cassoulet & Co.

Insofern erklärt es sich, dass sich die traditionellen Garmethoden im Süden Frankreichs erhalten haben und mit dem Vorgang des Konfierens bis heute Fleisch haltbar gemacht wird. Ob für eine Hauptmahlzeit oder als Brotaufstrich: Das Schmalz von Ente oder Gans wird aufgrund seiner Bekömmlichkeit und seines unvergleichlichen Geschmacks hoch geschätzt. Zum herzhaften Eintopf Cassoulet aus weißen Bohnen gehören je nach Region neben dem Speck auch Gans, Lamm- und Schweinefleisch sowie mit Knoblauch gewürzte Würste. Die Besonderheit dieses berühmten Gerichtes ist seine goldbraune Kruste, die sich im Ofen aus der Verbindung von Gänsefett und feinen Bröseln bildet. Das echte Cassoulet von Castelnaudary,Carcassone oder Toulouse ist fertig, wenn nach und nach sieben Krusten entstanden sind, die vorsichtig in das in einemKeramiktopf zubereitete Gericht gedrückt wurden. La BELLE CHAURIENNE kennt diese Tradition und hält sie mit anerkannten Produkten bis heute am Leben. Manche der Spezialitäten aus gutem Haus wurden mit dem Verbrauchersiegel "Geschmack des Jahres" (Saveur de l'Année) ausgezeichnet. 
Cassoulet de Castelnaudary
Wer sich nicht aus dem Konzept bringen lässt und "fettarm = gesund" zur Maxime des Kochens und der Ernährung erklärt, greift immer wieder zum Gänseschmalz, das ebenso Heil- wie Lebensmittel ist und sowohl in der Küche als auch in der Hausapotheke wertvolle Dienste leistet. Gänseschmalz, das überwiegend aus ungesättigten Fettsäuren besteht, lässt sich bis über 200°C erhitzen, ohne dass das Risiko besteht, es könnten sich karzinogene Stoffe entwickeln. Darum schwören viele Kenner auch beim Backen auf Gänsefett. 
Wird Gänseschmalz als Hausmittel gegen unterschiedliche Zipperlein und Erkrankungen eingesetzt, bewähren sich seine anerkannten Eigenschaften zur Förderung der Heilung. Eine Behandlung mit diesem natürlichen Fett birgt keinerlei Gefahren von Nebenwirkungen und überzeugt als probates Mittel für Brustwickel gegen Erkältungskrankheiten im Anfangsstadium. Bei Entzündungen und Geschwüren der Haut hat das nicht gehärtete Fett der Gans schon vielfach ebenfalls seine heilende Wirkung bewiesen. 

Ihr Organismus dankt Ihnen den Genuss von Enten- und Gänsefett

Denn beide besitzen Vorzüge, die sie zu hochwertigen Nahrungsmitteln machen. Sie können Gebäck mithilfe von Gänseschmalz herstellen sowie Kartoffeln oder Semmelknödel darin knusprig braten. Fakt ist, dass Sie mit dem Gebrauch von Fetten tierischen oder pflanzlichen Ursprungs eine Quelle zur Verfügung haben, aus der Sie Energie in hoher Konzentration beziehen. Damit tun Sie Ihren Zellmembranen etwas Gutes und nehmen eine Reihe von Hormonen sowie hormonähnliche Bestandteile auf. Das Fett in der Nahrung sorgt dafür, dass sich die Aufnahme der Nährstoffe verlangsamt und der Hunger für eine Weile ausbleibt. Nahrungsmittelfette verwandeln Carotin im menschlichen Körper in Vitamin A und tragen dazu bei, Mineralien zu absorbieren. Außerdem sind sie als Träger für die fettlöslichen und lebenswichtigen Vitamine A, D, E und K unverzichtbar. 

Während in diversen Industrienationen der Verzicht auf Fett propagiert wird, beweisen weltweite Studien, dass die Konstitution und die Lebenserwartung von Menschen, die sich regelmäßig mit natürlichen tierischen Fetten ernähren, deutlich über dem Durchschnitt liegen. Fettreiche Nahrung aus Geflügel und Seefischen kann als weitaus gesünder bezeichnet werden als der Konsum von Produkten aus Weißmehl oder industriell hergestellten Lebensmitteln.
Die Traditionsgerichte, die LA BELLE CHAURIENNE nach den Rezepten der bäuerlichen südfranzösischen Vorfahren kocht und haltbar macht, schmecken auch Menschen, die nicht körperlich arbeiten. Mürbes Fleisch, zartes Schmalz und würzige Aromen bilden eine Einheit, die dem Gaumen schmeichelt. Natürlich stammen die Zutaten von vorbildlich aufgezogenen Enten und Gänsen sowie unbedenklich angebauten Pflanzen. Fetten kommt beim Kochen nicht nur als Geschmacksträger eine bedeutende Rolle zu, sondern sie sorgen auch für einen reibungslosen Ablauf unserer körperlichen Funktionen. Viele bekannte professionelle Köche entdecken gesundes Enten- und Gänsefett wieder neu, das ebenfalls von Medizinern und Ernährungsfachleuten aufgrund seiner nachweisbaren Vorzüge empfohlen wird. 
Probieren Sie die leckeren, gesunden Spezialitäten, die wir von LA BELLE CHAURIENNE beziehen und in unserem Onlineshop anbieten. Vielleicht haben Sie Confit und Cassoulet bereits in Ihrem Urlaub gekostet und sind auf den Geschmack gekommen? Nun können Sie sich die eine oder andere Portion des typischen "Savoir vivre" nach Hause holen und genüsslich und unverfälscht speisen wie "Gott in Frankreich".
Bon appétit!